Zauberhafte Gerichte aus der Koboldküche 6,49 €

Sie sind köstlich, diese Tütchen

und sehn aus wie Koboldhütchen.

 

Blaubeertütchen

 

Zutaten:

70 g Mehl

130 ml Milch

2 Eier

1 El Zucker

1 Dose Blaubeeren oder tiefgefrorene Blaubeeren auftauen und zuckern (oder frisches Obst jeder Art als Ersatz)

 

Alle Zutaten bis auf das Obst gut durchmixen und in einer mit Öl gefetteten Pfanne beidseitig goldbraun backen. Der Teig ergibt etwa 10 kleine Crepes.

Die Crepes etwas abkühlen lassen und zu kleinen Tütchen rollen, dann mit den Blaubeeren füllen.

Nach Belieben kann man noch Schlagsahne oder geschmolzene weiße Kuvertüre darübergeben.

 

Guten Appetit!

Was steht wohl bei einem Kobold alles auf dem Speiseplan? Nepomuck gewährt Einblick in seine Küche und verrät so manches bisher geheim gehaltene Rezept. Die Gerichte sind ein wahrer Gaumenschmaus. Darüber hinaus hält das Büchlein noch ein paar Überraschungen parat. Nepomuck wünscht gutes Gelingen und ganz viel Spaß!

 

Des Kobolds Taler glänzen hell
und jeder isst ganz schnell,
in Windeseile sind die Teller leer,
doch in der Pfanne ist zum Glück noch
mehr.

 

Kobolds Goldtaler
Zutaten:
200 g Hörnchennudeln
5 Eier
1 gelbe Paprika
4 Scheiben gekochter Schinken
6 Scheiben Gouda
6 Scheiben Salami
8 El Mehl
2 El Tomatenmark
Kräutersalz
Öl zum Ausbraten
Die Hörnchennudeln kochen.
Eier, Tomatenmark und Mehl verrühren.
Die restlichen Zutaten in kleine Würfel schneiden und
alles mit den Nudeln vermischen, mit Kräutersalz abschmecken.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Mit einem Löffel kleine
Häufchen in die Pfanne setzen, leicht platt drücken
und auf niedriger Stufe von beiden Seiten backen. Die
Taler aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp
legen.
Heiß servieren.

 

Guten Appetit!

 

So ein Punsch aus leckrem Saft,
gibt dem müden Kobold wieder Kraft.
Gib Honig, Zimt und Sahne noch dazu,
leer ist das Glas im Nu.

 

Punsch für kleine Kobolde
Zutaten:
½ Liter schwarzer Tee
½ Liter roter Traubensaft
½ Liter Orangensaft
3 El Waldhonig
1 Zimtstange
1 Becher Schlagsahne
Den Tee aufgießen und mit der Zimtstange 5 Minuten
ziehen lassen.
Danach durchsieben und den Honig dazugeben.
Nach dem Erkalten den Saft hinzufügen.
Die Sahne steif schlagen und auf den in Gläser verteilten
Punsch geben.

Mehr leckere Rezepte gibt es in dem Kochbuch!!!

 Die Künstlerpuppe Nepomuck hat Laurina Bartmann Lucius extra für das Kochbuch entworfen und fotografiert.

 

http://www.laurina-bartmann-lucius.de/

 

 

©byChristine Erdic